German

version 3/120621 by Team GerX

  • Home page
  • Beginning
  • Previous
  • Next



  • Chapter: Ausdrücke zur flexiblen Textausgabe

    Section: Neue Textersetzungen müssen her

    In einem Ausgabetext lässt sich auf Dinge und Werte Bezug nehmen, indem man eine Textersetzung in eckigen Klammern benutzt. Für die Ausgabe von Objektnamen mit bestimmtem bzw. unbestimmtem Artikel gibt es im englischen Original "[The noun]", "[the noun]", "[A noun]" oder "[a noun]". Diese enthalten aber keine Information über den benötigten Fall und stehen immer im Nominativ; dies gilt auch für die Textersetzungen, die in der Erweiterung Plurality von Emily Short definiert werden. Deshalb können wir sie für deutsche Ausgabetexte nicht flexibel einsetzen und müssen neue, fallspezifische Ausdrücke verwenden. Die neuen Textersetzungen, die auch die Benutzung der Erweiterung Plurality überflüssig machen, tragen jeweils den Namen des entsprechend flektierten männlichen Artikels (der, des, dem, den / ein, eines, einem, einen), weil dieser als Einziger den Kasus eindeutig repräsentiert.